Tourismus in Deutschland - ein Wirtschaftsfaktor

Mehr als 287 Milliarden Euro haben in- und ausländische Touristen im Jahr 2015 für Güter und Dienstleistungen in Deutschland ausgegeben. Diese Umsätze sorgten für fast 3 Millionen Arbeitsplätze und eine Wertschöpfung von mehr als 105 Milliarden Euro. Das geht aus einer neuen Studie hervor. Deutschlands Incoming-Tourismus verzeichnet 2016 das siebte Rekordergebnis in Folge und hat nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 80,8 Millionen Übernachtungen internationaler Gäste in Deutschlands Beherbergungsbetrieben registriert.

Mit ein Grund dafür, dass die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) e.V. seit Januar 2017 mit einer Vertriebsagentur in Argentinien und Chile aktiv ist und Deutschland als attraktives und vielseitiges Reiseland bewirbt. Die Industrie- und Handelskammer Buenos Aires unterstützt die DZT diesbezüglich bei ihrer Marktbearbeitung.

Über die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT)

Die Deutsche Zentrale für Tourismus wirbt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für das Reiseland Deutschland im Ausland. Mit dem Ziel, die Marke "Reiseland Deutschland" zu verbreiten, übernimmt die DZT wichtige Funktionen. Ihr Hauptsitz befindet sich in Frankfurt am Main, welcher von 32 weiteren Vertretungen auf der ganzen Welt repräsentiert wird.

Weitere Informationen finden sie hier.

Kontakt

Michael Meier

Leiter Marketing- und Vertriebsagentur
Argentinien und Chile/
Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.

michael.meier(at)germany.travel
www.germany.travel

Tel. +54 11 5219-4033 

Weitere Infos unter:

www.facebook.com/destinoalemania
www.instagram.com/germanytourism
www.youtube.com/germanytourism