Nachrichten

Transparenz: Argentinien als EITI Mitglied aufgenommen.

01.03.19 AHK Argentinien - News-Hauptkategorie, News

EITI, die globale „Initiative für Transparenz im rohstoffgewinnenden Sektor“ (Extractive Industries Transparency Initiative) ist der internationale Standard für die verantwortungsvolle Verwaltung von Öl, Gas und mineralischen Ressourcen und setzt sich für mehr Finanztransparenz und Rechenschaftspflicht im Rohstoffsektor ein. Auf seiner letzten Tagung in Kiew bewilligte der EITI-Rat den Beitrittsantrag Argentiniens. Die drittgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas wird somit zum 52. EITI-Land.

Mit dem Beitritt zur EITI verpflichtet sich die argentinische Regierung – in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen und Zivilgesellschaft – zur Offenlegung von Informationen entlang der Wertschöpfungskette in der mineralgewinnenden Industrie: Steuerzahlungen, Lizenzen, Fördermengen und andere wichtige Daten rund um die Förderung von Öl-, Gas- und mineralischen Rohstoffen

Nach dem EITI-Standard wird Argentinien seinen ersten EITI-Bericht innerhalb von 18 Monaten nach der Aufnahme veröffentlichen, d.h. bis zum 27. August 2020. "Argentinien hat ein großes Potenzial sowohl bei Öl und Gas als auch im Bergbau", sagte der argentinische Energieminister Gustavo Lopetegui. "Die Aufnahme unseres Landes als Mitglied der EITI ist ein Meilenstein. Sie verpflichtet uns alle, Unternehmen, nationale Regierungen, Provinzen und die Zivilgesellschaft, zusammenzuarbeiten, um eine transparentere Industrie zu schaffen, die allen Argentiniern gegenüber Rechenschaft ablegt.“

 

Kontakt: 
Teresa Behm
Leiterin Außenwirtschaft
E-Mail: tbehm(at)ahkargentina.com.ar
(+54 11) 5219-4011